Suche Uni-Osnabrueck.DE
Suche WWW
Informationen für ...
Informationen über ...



© 2013 Universität Osnabrück
Impressum
Kontakt



Universität Osnabrück - Familiengerechte Hochschule

Zulassungsbeschränkungen

Verbessert sich meine Note durch Wartezeit?

Einem sich hartnäckig haltendem Gerücht zufolge verbessert sich die Abiturnote für jedes Wartesemester um 0,1. Das ist aber falsch. Steht Ihre Abiturnote einmal fest, können Sie daran nichts mehr ändern.

Anders ist es bei der Wartezeit: Je länger Sie warten, desto mehr Wartezeit haben Sie und desto größer wird die Chance, in dieser Quote einen Studienplatz zu erhalten. So wird Ihnen pro Halbjahr, in dem Sie nicht an einer deutschen Hochschule immatrikuliert gewesen sind, ein Wartesemester angerechnet.

Aber bitte beachten Sie: Um in der Wartezeitquote einen Studienplatz zu bekommen, müssen Sie für einige Studiengänge mehrere Jahre Wartezeit mitbringen. Informieren Sie sich daher beim Studierendensekretariat (http://www.uni-osnabrueck.de/243.html) oder bei der Zentralen Studienberatung (http://www.zsb.uni-osnabrueck.de).

Diese Antwort ist zusätzlich eingeordnet unter:



nach oben
     Diese Antwort war hilfreich: Ja | Nein


Welche Fächer sind bei Ihnen zulassungsfrei?

Die meisten Fächer an der Universität Osnabrück sind zulassungsbeschränkt und werden von der Hochschule selbst vergeben. Weitere Informationen unter: http://www.uni-osnabrueck.de/1123.html

Diese Antwort ist zusätzlich eingeordnet unter:



nach oben
     Diese Antwort war hilfreich: Ja | Nein


Welche Fächer an der Universität Osnabrück unterliegen einer Zulassungsbeschränkung? Welche sind zulassungsfrei?

Angaben zu den derzeit gültigen Zulassungsbeschränkungen finden Sie in der Übersicht (http://www.uni-osnabrueck.de/1123.html).

Diese Antwort ist zusätzlich eingeordnet unter:



nach oben
     Diese Antwort war hilfreich: Ja | Nein


Wie läuft das Auswahlverfahren?

In allen grundständigen Studiengängen mit örtlichen Zulassungsbeschränkungen werden die Studienplätze für das erste Fachsemester

  • zu 80% nach dem Ergebnis eines hochschuleigenen Auswahlverfahrens vergeben (nach Abzug der Vorabquoten, d.h. bevorzugte Zulassung Dienstleistender, Ausländer, Härtefälle, Zweitstudienbewerber, Berufsqualifizierte).
  • zu 20% nach Wartezeit vergeben.

Im hochschuleigenen Auswahlverfahren werden neben der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur-Note) einzelne Unterrichtsfächer mit unterschiedlichen Prozentsätzen gewichtet.

Weitere Informationen finden Sie in der Allgemeinen Ordnung über das Auswahlverfahren für die Studienplatzvergabe in grundständigen Studiengängen unter http://www.uni-osnabrueck.de/D4Ordnungen_studentische/ZulassungsO-grundstaend-Studieng_2007-05.pdf

Diese Antwort ist zusätzlich eingeordnet unter:



nach oben
     Diese Antwort war hilfreich: Ja | Nein


 
 

Sie haben Informationen nicht gefunden? Oder Sie haben Verbesserungsvorschläge? Füllen Sie unser Feedback-Formular aus oder schreiben Sie eine Mail an studios@uni-osnabrueck.de. Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen! Ein Ser-
vice von:

 
« zurück zu Übersicht Verwaltung Organisatorisches

Zuletzt geändert am 14 September 2006 16:59 Uhr von  |  bearbeiten