GFFW
 
 

 
 

 

* edit Verein.SideBar



   
   

Grußwort aus der Praxis

Leben ist Problemlösen. Mit dieser Tatsache und ihren Einzelheiten beschäftigte sich zeitlebens der Wissenschaftslogiker K. R. Popper, und die Grundidee seiner Arbeiten lautet: "Wir leben in einem offenen Universum, in dem wir unsere Probleme lösen müssen im Bewußtsein unserer Unwissenheit und Fehlbarkeit. Der Lösungsversuch stellt sich oft als irrig heraus. Dann folgen weitere Lösungsversuche, weitere Probierbewegungen". In diesem Sinne versucht die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Osnabrück e. V. (GFFW) eine Brücke zu schlagen zwischen Wissenschaft und Praxis. Angestrebt wird eine wechselseitige Bereicherung, ein Beitrag auf dem Wege der Problemlösungen auf verschiedenen Ebenen. Die GFFW arbeitet bereits seit 9 Jahren als Förderer des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Universität Osnabrück, und zwar durch verschiedene Aktivitäten, über die nachfolgend berichtet wird. Andererseits erhalten auch die Wirtschaft der Region und die in ihr wirkenden Personen eine Bereicherung durch die Veranstaltungen u. a., die durch die GFFW initiiert werden. Der wirtschaftswissenschaftliche Fachbereich der Universität bewirkt durch seine Teilnahme, daß auch bedeutende Persönlichkeiten aus dieser und anderen Regionen bei den Veranstaltungen ihren Beitrag leisten. Er veranschaulicht teils konkret, daß man Wirtschaft nicht nur dozieren kann, daß man sie vielmehr selbst erleben und überleben muß. Aus-serdem geben die mitwirkenden Wirtschaftswissenschaftler der Universität Osnabrück Einblicke in die entwickelten Methoden und Instrumente, um die immer komplexeren Zusammenhänge durchleuchten zu können. So erfolgt ein Erfahrungsaustausch, und zwar einerseits durch Reden - miteinander statt übereinander - und über die Grenzen des Fachbereichs und der Fachlichkeit hinaus, und andererseits durch Taten. Dies und gewisse finanzielle Unterstützungen durch die GFFW werden u. a. ermöglicht durch ihre Mitglieder, die sich zusammensetzen sowohl aus Absolventen der Universität Osnabrück als auch aus Unternehmen, Persönlichkeiten und interessierten Bürgern. Den Mitgliedern und den ehrenamtlich tätig gewesenen Personen danke ich seitens des Vorstandes der GFFW. In gleicher Funktion und als Vertreter eines Mitgliedsunternehmens wünsche ich der Gesellschaft den Beitritt vieler neuer Mitglieder sowie eine weiter erfolgreiche Zukunft.

Peter Börner (INTECON STEUERBERATUNGS- UND WIRTSCHAFTSPRÜFUNGS-GMBH und Mitglied des Beirats der GFFW e.V.)